Corona-Hochzeit: Gästeliste kürzen

Momentan hat man das Gefühl, dass alles wieder von vorne losgeht – Verschiebungen, Absagen und Anrufe von besorgten und traurigen Brautpaaren. Wann wieder eine „normale“ Hochzeitsfeier stattfinden kann, ist leider noch sehr ungewiss. Klar aber ist, dass es eine Maximalanzahl an Gästen geben wird und dass auch nur unter bestimmten Sicherheitsvorkehrungen gefeiert werden darf. Ich möchte euch eine Lösung vorstellen, wie ihr eure Gästeliste kürzen könnt und so eine Hochzeitsfeier eventuell möglich ist. 

Für manche von euch kommt das nicht in Frage, für andere allerdings schon.

Natürlich ist es nicht einfach zu entscheiden, wen man einlädt und wen man sogar wieder auslädt. Trotzdem solltet ihr immer vor Augen haben, es ist euer Tag und ihr möchtet euch das Eheversprechen geben, egal wie viele Gäste anwesend sind! 

 

Stellt euch folgende vier Fragen und ihr könnt eure Gästeliste eventuell leichter kürzen. 

Ein kleiner Tipp, seid bei der Beantwortung der Fragen ehrlich zu euch selbst, denn sonst klappt das Kürzen nicht! 

 

1. Wie würdet ihr euch fühlen, wenn ihr nicht auf deren Hochzeit eingeladen werden würdet?

Viele Brautpaare fühlen sich verpflichtet, Personen einzuladen, auf deren Hochzeit sie schon waren. Das betrifft vor allem die Verwandtschaft, die einem nicht so nahe ist. (z.B. Cousine 2. Grades) Natürlich gibt es auch im Freundes- und Bekanntenkreis Personen, denen man nicht allzu nahesteht. Möchtet ihr gerne bei deren Hochzeit dabei sein oder nicht? Stimmt es euch traurig, wenn ihr nicht auf der Hochzeit des potentiellen Gastes eingeladen werden würdet? Wenn nein, dann könnt ihr diese Personen streichen. 

 

2. Würdet ihr mit euren Gästen ganze 15 Minuten an eurem Hochzeitstag sprechen wollen?

 

Diese Frage würden viele von euch wahrscheinlich im ersten Moment mit „Ja“ beantworten, aber unterschätzt 15 Minuten pro Gast an eurem Hochzeitstag nicht! Der Zeitplan auf einer Hochzeit ist nämlich eng getaktet. Ihr habt generell wenig Freizeit während eurer Hochzeit zur Verfügung. 

Wenn ihr diese Option in eurem Zeitplan hochrechnet – abzüglich Trauung, Sektempfang, Essen, etc. – sind 15 Minuten pro Person sehr viel!! Wenn der Wunsch, mit den betreffenden Personen diese Zeit zu verbringen, nicht sehr groß ist, können diese Gäste auch von der Liste gestrichen werden. 

 

3. Habt ihr in den letzten 6 Monaten diese Gäste getroffen bzw. euch mit ihnen unterhalten?

 

Normalerweise geht man bei dieser Frage von „gesehen“ oder „getroffen“ aus, aber aufgrund der Corona-Krise ist es derzeit schwierig bzw. nicht erlaubt, sich zu treffen, weshalb ich auch sage „unterhalten“.  Hattet ihr zu eurem potentiellen Gast in den letzten 6 Monaten Kontakt? Habt ihr euch öfters unterhalten? Auch hier kann man ein paar Personen streichen, wenn man kaum bis gar keinen Kontakt hatte. 

 

4. Wenn euch die Person nächste Woche zum Essen einlädt, würdet ihr euch freuen?

 

Diese Frage klingt zwar etwas gemein, jedoch ist sie wichtig, um euch über die Beziehung zu eurem potentiellen Gast im Klaren zu werden. Freut ihr euch über eine potentielle Einladung, dann ist das schon ein positives Zeichen! Fühlt ihr euch hingegen komisch, dazu gezwungen, unwohl, dann sollte das ein Indiz dafür sein, dass ihr auf diese Person auf eurer Hochzeit verzichten könnt.

 

Stellt euch nun diese vier Fragen und beim Durchgehen der Gästeliste gibt es vielleicht ein paar Personen, die ihr von der Liste streichen könnt. 

Bitte nicht falsch verstehen, ihr könnt natürlich so viele Gäste einladen, wie ihr möchtet, jedoch müssen die vorgeschrieben behördlichen Rahmenbedingungen eingehalten werden, denn sonst kann die Hochzeitsfeier gar nicht stattfinden. 

 

Natürlich könnt ihr diese Fragestellungen auch nutzen, wenn es um eure Budgetplanung geht. Ist euer Budget begrenzt, muss man genau überlegen, welche Personen man zur Hochzeitsfeier einlädt. 

 

Ich hoffe, euch ein wenig geholfen zu haben und wünsche euch viel Erfolg beim Kürzen eurer Gästeliste und drücke die Daumen, dass eure Hochzeit wie geplant gefeiert werden kann!

 

Alles Liebe, 

eure Sabrina 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Sabrina Perchtold - Wedding Planner in Graz

Sabrina Perchtold Wedding Planner

Hochzeitsplanerin in Graz
Weddingplanner

 

Teuffenbachweg 3

8054 Graz, Steiermark

Österreich

Telefon: 0664 / 12 57 566

E-Mail: sabrina_perchtold@a1.net